JEDER MENSCH SOLLTE SICH SELBST VERTEIDIGEN KÖNNEN.

DAS SYSTEM

Beim Freien Individuellen Selbstverteidigungstraining (F.I.S.T.) lernst Du Dich effektiv und verhältnismäßig  zu wehren! Der wichtigste Gedanke gilt dem Vermeiden von Konfrontationen. Dabei schließen wir Verhaltens- und Kommunikationsschulung als wichtiges Element ein und leisten somit einen entscheidenden Beitrag zur Gewaltprävention.

Verhältnismäßig kann aber auch die körperliche Gegenwehr mit und ohne Hilfsmitteln sein. Die dafür notwendigen Techniken werden in realitätsnahen Situationen, in denen ein Aggressor übergriffig wird, geübt. Dabei gilt Effektivität und Eigenschutz vor Eleganz der jeweiligen Technik. 

Die unterrichteten Techniken werden sehr früh in der Bewegung geübt, da ein potentielle Täter nicht bewegungslos ist. F.I.S.T. entwickelt sich ständig weiter, so wie die Gesellschaft, Erkenntnisse der Kriminologie und bestimmte Täterverhalten sich ständig ändern. Um die größtmögliche Realitätsnähe zu schaffen und den Lerneffekt optimal auszunutzen, kann sich jeder in das Training mit seinen Erfahrungen einbringen und Vorschläge zur Bewältigung einer Situation machen.

mehr über F.I.S.T / W.S.

 

DAS SIND WIR

SV 3216 e.V.
Recklinghausen

Die Gruppe wurde 2005 als Sektion vom Kampfsportverein Recklinghausen von Candida und Andreas Tunkel gegründet. Als erfahrene Kampfsportler waren sie von dem F.I.S.T. – System  überzeugt. 

2016 gründete sich die Sektion in einen eigenständigen Verein aus, den SV 3216 e.V. – Recklinghausen.  Unser Vereinsname SelbstVerteidigung 3216 symbolisiert unsere Motivation: Notwehr  definiert über § 32 Absatz 2 des StGB. Sie bildet den rechtlich legalen Rahmen für all unser Handeln, wenn ein körperlicher Konflikt nicht mehr vermieden werden kann. 

Den körperlichen Konflikt möchten wir nach Möglichkeit immer vermeiden aber wir wollen darauf vorbereitet sein. Denn, um in Konfliktsituationen richtige Entscheidungen treffen zu können, bedarf es viel Training und dafür möchten wir adäquate Hilfestellung geben. Die von uns während des Trainings gestellten Situation, werden real wie möglich inszeniert, um Erfahrungslernen zu ermöglichen. Bei jedem Training sehen wir, das sich unsere Sportler auf die Methode einlassen und somit das gelernte anwendbar verinnerlichen. 

UNSER TRAINING

 

Am Anfang eines jeden Trainings stehen die Grundlagen: Aufwärmen, Kraft und Beweglichkeit zur Verletzungsprävention. 

Im anschließenden Techniktraining werden die unterschiedlichen Bewegungsabläufe erlernt.

Im situativen Training werden die Kommunikations- und Handlungsmuster in Kombination mit unterschiedlichen Konfliktsituationen verinnerlicht.

 

Bei den Erwachsenen wird darüber hinaus regelmäßig Selbstverteidigung mit Alltagsgegenständen und klassischen Budowaffen trainiert. 

Wer kann mitmachen?

Wir freuen uns über jede(n) Sportler(in) ab mind. 6 Jahren. Nach einer mehrwöchigen Probetrainingszeit geben wir uns gegenseitig Feedback und sprechen über die nächsten Schritte. 

Wann und wo findet unser Training statt?

Wir trainieren jeden Freitag in der Sporthalle der Gemeinschaftsgrundschule Kohlkamp.

Das Kinder- und Jugendtraining findet von 18:30 Uhr bis 19:30 Uhr und das Erwachsenentraining von 19:30 Uhr bis 21:00 Uhr statt. 

Social Media

KONTAKT

Sprich uns an.

    Name

    E-Mail-Adresse

    Telefonnummer

    Betreff

    Nachricht

    Bitte berechne:

    Du hast Fragen, Anregungen, möchtest mehr erfahren oder an einem Probetraining teilnehmen. Dann sprich uns gerne an.